Zur Person


gottfried_holzer-7487Gottfried Holzer stammt aus Wullersdorf im Weinviertel, NÖ. Humanistisches Gymnasium in Hollabrunn, 1964 Reifeprüfung mit Auszeichnung; 1964 – 1969 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien, Promotion zum Dr. jur.; kurze Tätigkeit als Vertragsassistent am Institut für Staats- und Verwaltungsrecht der Universität Wien bei Prof. Felix Ermacora; Eintritt in den Dienst der NÖ. Landes-Landwirtschaftskammer, 1976 Bestellung zum Kammeramtssekretär, 1986 zum Kammeramtsdirektor-Stellvertreter; von 1992 bis 2008 Kammerdirektor der NÖ Landes-Landwirtschaftskammer.

1981 Habilitation an der Universität für Bodenkultur in Wien, Erteilung der Lehrbefugnis für Agrarrecht. 1990 Verleihung des Berufstitels “Universitätsprofessor”. Lehrtätigkeit an der Universität für Bodenkultur in Wien, der Donauuniversität Krems und der Fachhochschule Wiener Neustadt / Wieselburg. Vortragstätigkeit im In- und Ausland.
Postgraduate Studium NPO Management an der Universität Fribourg/Ch 1991 - 1992, Abschluss als Diplom-Verbandsmanager.

Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Agrar- und Umweltrecht.

Vorstandsmitglied der Akademikergruppe des NÖ Bauernbundes.

Hobbies: Musik, Gartengestaltung, Reisen, Jagd.